Begegnung mit Osteuropa

"Begegnung mit Osteuropa" - Neuer Schülerwettbewerb 2018

„Europa – Zukunft braucht Geschichte“

- das ist das Motto des diesjährigen NRW-Schülerwettbewerbs „Begegnung mit Osteuropa“.

Die Grundidee dieses Mottos ist nicht neu. Schon Wilhelm von Humboldt hat sie auf den Punkt gebracht: „Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft.“ Mit dem Wettbewerb wollen wir Verstehen und Verständnis für Vergangenes entwickeln, für die europäischen Werte sensibilisieren und Verantwortung fördern für das, was ist und kommt.

Die Zukunft Europas liegt in den Händen der jungen Menschen. Wir möchten erreichen, dass junge Menschen gemeinsame europäische Wurzeln entdecken.

Die Möglichkeiten, etwas übereinander zu lernen, waren durch Länderübergreifende Schulpartnerschaften noch nie so groß.
Reale und virtuelle Wege der Begegnung öffnen die Chance, uns auszutauschen, voneinander zu lernen und Freundschaften zu schließen, denn nur unter Freunden kann man gemeinsam Zukunft gestalten, eine Zukunft, die friedlich, weltoffen, tolerant, freiheitsliebend, solidarisch, demokratisch und damit jung und modern ist.

In diesem Sinne bietet der Schülerwettbewerb 2019 Euch Möglichkeiten, auf Spurensuche in die Vergangenheit zu gehen, Geschichte und kulturelle Besonderheiten kennen zu lernen und daraus Toleranz und Respekt, Achtsamkeit und Mut zur Mit- und Weitergestaltung zu entwickeln.

EINSENDESCHLUSS ist der 31.Januar 2019

Folgende Projektthemen stehen zur Auswahl: direkt zu den Projekten 2019