Artikel

Europa kommt in die Schule

Europa kommt in die Schule

Jedes Jahr gehen deutschlandweit Politikerinnen und Politiker in Schulen und diskutieren mit Schülerinnen und Schülern über Europa. Dieses Jahr findet der EU-Projekttag an Schulen am 25. März 2019 – oder rund um diesen Termin – statt.

Das Ziel des EU-Projekttages ist es, durch dezentrale Veranstaltungen an Schulen im gesamten Bundesgebiet bei möglichst vielen Schülerinnen und Schülern Interesse an Europa zu wecken, ihr Verständnis für die Europäische Union zu vertiefen und sie so für die europäische Idee zu begeistern.

Im Mittelpunkt stehen dabei Diskussionen mit Politikerinnen und Politikern auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene sowie mit deutschen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der EU-Institutionen. Diese vereinbaren mit den teilnehmenden Schulen eigenständig die Einzelheiten ihrer Besuche. Interessierte Schulen können auch ihrerseits Einladungen aussprechen.

Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung hat eine Website eingerichtet, auf der interessierte Schulen unter anderem die Liste der Ansprechpartner der Länder für die Organisation von Schulbesuchen finden. Die Bundeszentrale für politische Bildung hat für die Vorbereitung des EU-Projekttages ein kostenloses Informationspaket für Schulen erstellt.

Alle Infos zum EU-Projekttag an Schulen

Das Informationspaket der bpb ist ein Angebot, dass Lehrerinnen und Lehrer bei der Vorbereitung des Tages unterstützen soll. Es enthält aktuelle bpb-Publikation zur EU.

Kostenloses Informationspaket für Schulen

 

 

Zurück