Europaschulen in NRW > Willkommen > Grußwort Löhrmann

Grußwort

Sylvia Löhrmann
Sylvia Löhrmann

Die Gründung und der Ausbau der Europäischen Union ist die größte politische Erfolgsgeschichte der vergangenen Jahrzehnte.

Das Projekt Europa ist aber längst nicht abgeschlossen. Es wird und muss sich weiterentwickeln, qualitativ und quantitativ.

Dabei kommt auch den Europaschulen unseres Landes, die sich in den letzten Jahren erfolgreich entwickelt haben, eine besondere Bedeutung zu. Europaschulen in Nordrhein-Westfalen liefern durch ihr Engagement und ihre Kreativität positive Impulse für die Europabildung in der Bildungslandschaft.

Europaschulen machen ihre Schülerinnen und Schüler fit für das Leben und Arbeiten in Europa und öffnen die Bereitschaft für persönliche Kontakte durch schulische und außerschulische Aktivitäten.

Europaschulen ermöglichen bessere Verständigung durch ein erweitertes und intensiviertes Sprachenangebot. Ihren Schülerinnen und Schülern bieten sie vermehrte persönliche Kontakte durch Projekte, Austauschprogramme und Wettbewerbe mit Partnerschulen in Europa. Dabei erhalten auch die Erfahrungen beruflicher Praktika außerhalb Deutschlands eine zunehmend wichtige Bedeutung. Das Verständnis für Europa muss in den Grundzügen durch Wissensvermittlung in allen Unterrichtsfächern gelegt werden.

Schließlich stellen sich Europaschulen auch in ihren Regionen als starkes Standbein europäischer Bildung dar, so dass sie in der Öffentlichkeit Europa erlebbar werden lassen.

Die Anforderungen an eine Europaschule sind in einem Kriterienkatalog gefasst, der vor einer Zertifizierung zu erfüllen ist.

Die wachsende Zahl an Europaschulen in Nordrhein-Westfalen veranlasst die Landesregierung, mehr Kommunikation zwischen den Europaschulen zu ermöglichen. Diese neu gestaltete Internetpräsenz soll einen Beitrag dazu leisten. Sie kann und soll die erfolgreiche Arbeit unterstützen und die regionale und überregionale Kooperation verstärken.

Ich wünsche den Europaschulen viel Erfolg bei der Weiterentwicklung ihrer Profile und ermuntere weitere Schulen, sich dem Europaschul-Gedanken zu öffnen. Den Schülerinnen und Schülern wünsche ich tiefgreifende Erfahrungen und die Erkenntnis: Es lohnt sich, für Europa zu lernen.

Sylvia Löhrmann